Theater am Schützenhof

2000/01: Kasse, bitte!

Regie: Alan Becker

Helga Roth, Leiterin einer "Waldi"-Supermarktfiliale, hat es nicht leicht: Ihre beiden Angestellten sind nicht gerade die Zierde der Verkäuferzunft. Erstverkäuferin Bianca Hünle hat ihre eigenen Vorstellungen von Kundenfang und Lagerleiter Heiner Grabowsky sorgt mit seiner Sackkarre mehr für Verwirrung als für Nachschub. Aber auch die Suche nach einer neuen Fachkraft gestaltet sich unerwartet schwierig. Als dann auch noch die Existenz des Supermarktes bedroht ist, spitzt sich die Lage zu. Helga Roth würde alles tun, um den Laden zu erhalten. Wirklich alles…

"Kasse, bitte!" war die erste Gemeinschafts-produktion von Birgit Süß, Heike Mix und Georg Koeniger auf dem Schützenhof. Die Main-Post schrieb über die Premiere: 

"Es passte einfach alles: die schauspielerische Glanzleistung der drei Akteure genauso wie die tolle musikalische Verpackung des Stückes [...]. Ein Gag jagte den nächsten. Da ein Seitenhieb auf aus Fernost importierte Firmenphilosophien, dort auf überzogenen Idealvorstellungen oder um sich greifenden Konsumwahn. [...] Mal waren es die gesäuselten Durchsagen der Aktionsangebote-die-die-Welt-nicht-braucht [...], mal eine furiose Radioreportage des 3. Laufs zur Einkaufswagenmeisterschaft, die das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss. [...]

Stehende Ovationen waren der verdiente Lohn für ein herausragendes Musik-Theater-Erlebnis, das sich vor bekannten TV-Produktionen wahrlich nicht zu verstecken braucht.“

Auch die restliche Presse war begeistert:

„Gags, Seitenhiebe auf unsere Fun- und Konsumgesellschaft, Tanz, geschickte Bühnen-      ausstattung ... so ist die Mischung aus Kabarett, Handlung und Songs perfekt...“ MAIN-ECHO 

„... der Geheimtip des Sommers...“ BR
Zurück
Sommertheater am Schützenhof