Theater am Schützenhof

2009/10: Frankenwings - Hangar der Hoffnung

 

 Regie: Martin Eschenbach

 

 Irgendwo hinter Würzburg versuchte die Airline  „Frankenwings“ einem kleinen Flughafen Leben  einzuhauchen. Doch das Personal war überfordert,  das Kofferband klemmte und das technische  Equipment war generell auf dem Stand von Kaiser  Wilhelm. Dieser Airport im fränkischen Hinterland  war leider nur eins: Provinz auf Provinzniveau.

 Doch trotzdem passierte eines Tages das  Unglaubliche: Ein Jumbo landete. Woher kam die  Maschine? Wer saß an Bord? Konnte das gutgehen,  wenn die große, weite Welt Bruchlandung in  Franken macht?

 Natürlich nicht. Aber dafür hielten bei  „Frankenwings – Hanger der Hoffnung“ tanzende  Stewardessen, singende Passagiere und schreiende  Fluglotsen ihr Publikum bei Laune.  Kurz: „Frankenwings“ - das war die 747 unter den  Sommerkomödien!

 

 

ZurückWeiter
Sommertheater am Schützenhof